Allianz-Insider: Verkabelte Brücken und Infrastruktur als Falle für Illuminati

Zusammenfassende Übersetzung vom Video auf ‘dauntlessdialogue.com’:  ’Allianz-Insider: Verkabelte Brücken und Infrastruktur als Falle für Illuminati’

Unsere Quelle in der Allianz, die wir Arthur nennen, hat uns über Hilary Clinton und Huma Abedin’s Sex Tape, New York State als Ankunftspunkt für Flüchtlinge, verkabelte Brücken und andere Infrastruktur, um die Verhaftungen bestimmter Illuminati, wenn nötig, zu sichern, und er antwortete ein paar Fragen bezüglich einer Vorbereitung für eine 90 Tage lange Übergangszeit.

Wir haben bereits 4 Gespräche mit dem Insider geführt.

Als erstes sprach ich ihn auf die Waffenkontrolle in New York an, die gerade in allen Schlagzeilen ist. Dazu wird heute im weiteren Sinne eine Gesetzesvorlage besprochen.

Der New York State wird von den Globalsten als erster Punkt für ankommende Flüchtlinge genutzt. die wohl direkt bei der Ankunft auf den New York State Taxpayer Dollar gepackt werden, woraufhin sie an jedem ersten des Monats 3000 US Dollar erhalten. Trump weiss wohl von allem.

Verhaftungen von Pädophilen ist nicht das Endspiel, wie viele denken, sondern nur der erste Schritt. Wenn für den den deep state die Kacke am dampfen ist, werden wohl einige Brücken unter Wasser stehen, sodass die keine Fluchtmöglichkeiten haben. Der Insider sei sich sehr sicher, dass einiges an Infrastruktur und Brücken verkabelt sind, was wohl im Vorhinein beim Bau von diesen für diesen Fall arrangiert wurde. Arthur hob noch einmal hervor, dass sie alles nötige tun werden, um den deep state auseinander zu nehmen. Es handelt sich hier um die übelsten Menschen, die man sich vorstellen kann. Zu jedem Illuminati haben sie komplette psychologische Profile, sodass die wissen, wie die ticken, um sie zu kriegen.

Liz Crokin hat es bereits im November 2017 ans Licht gebracht, dass auf Weiner’s Laptop ein Sex Tape von Hilary Clinton und Huma Abadin mit Minderjährigen war. Im gleichen Ordner, der sich  sich ‘Lebensversicherung’ nannte, war ebenfalls ein ganzer weiterer Schwung belastenden Materials für deep state Mitglieder inklusive deren Namen. Dies ging durch entsprechende Behörden der ‘Weissen Helme’, die sich für die ‘Jagdliste’ im übertragenen Sinn bedankt haben und dies eben einen Dominoeffekt angestossen hat. Arthur hatte den Ordner von dem Laptop auf seinem Computer und bestätigt damit, dass dieser Ordner mit den zahlreichen geouteten deep state Mitgliedern enthielt. Sobald er den Ordner auf seinem Laptop hatte, wurde er nach einem Tag gehackt und man versuchte alle Daten zu löschen, nur betrieb der Hacker keine saubere Arbeit.

Da viele frugen, was es mit dieser Vorbereitung für einen Übergangszeitraum von 90 Tagen auf hat, Fragen hierzu nicht aus den Staaten, sondern auch aus Kanada oder Europa an dauntlessdialogue gestellt wurden, ob es sich um eine Warnung handelt und wer sich mit allem Nötigen eindecken muss, wurde Arthur auch hierzu befragt. Er antwortete, dass sich sich besser jeder, egal wo er sich auf der Welt befindet entsprechend vorbereitet und für mindestens 90 Tage Wasser und Essen für sich zu Hause hat, sowie eine Möglichkeit sich warm zu halten.

Zum Abschluss wurde Arthur noch wegen Chemtrails befragt, weil viele sich fragen, wann die endlich aufhören. Zitat: “Wenn ihr den Himmel schaut und keine Chemtrails seht, dann wisst ihr, dass der deep state geschlagen ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.