Erste sichtbare Nachwehen vom 21. Dezember

Zusammengefasste Übersetzung aus einem Videointerview von Jordan Sather mit Liz Crokin zu Pizzagate, Flugzeugen, die plötzlich während ihrer Route umdrehen oder notlanden, Weinstein, den pädophilen Clintons uvm. Das Video kann man auf Englisch ansehen, wenn man die Englische Sprache gut beherrscht.

Liz Crokin ist eigenen Angaben zufolge eine investigative Journalistin.

Im Video wird anfangs darüber diskutiert, wie seltsamerweise einige Flüge derzeitig plötzlich nicht oder verzögert starten oder auf ihrer Route umdrehen, besonders in der Zeit nach Weihnachten. Liz erfuhr von einer Stewardess persönlich, dass derzeitig einiges im Flugverkehr zugange sei, was Liz zunächst mit der Weihnachtszeit in Verbindung gebracht habe, doch erwiderte die Stewardess, dass es das nicht sei, sondern andere komische Sachen in Gange seien. Flugzeuge drehen nicht einfach auf ihrer Route um; wenn ein Notfall vorliegt, landet das Flugzeug beim nächstgelegenen Flughafen en Route. Sie recherchierte weiter, wo besonders die Mainstreammedien nicht darüber berichteten oder davon ablenkten. Offiziell hiess es von einer Seite lediglich, dass zahlreiche Flüge Kalifornien aufgrund eines Erdbebens nicht verlassen hätten, doch seien die Flüge Stunden vor einem Erdbeben am Boden gehalten worden. Sie fand dann heraus, dass zur gleichen Zeit einige Flüge mit blockierter Flugnummer sich auf dem Weg nach Gitmo (Guantanamo Bay) befunden hätten. Andere Quellen im Video berichten in diesem Teil ebenfalls von zahllosen Flügen, die aus der ganzen Welt en Route nach Guantanamo Bay waren und es gab zuvor noch nie soviel Flugverkehr nach Gitmo.

Bezüglich den Fälle der Pädophilie, die sich nich nur in den USA flächendeckend inklusive Kindersexsklavenhandel abspielen würden, sondern auch weltweit, und dem Vorgehen von Trump im Hintergrund in Zusammenarbeit mit den Weissen Helmen würde absichtlich so still und leise vollzogen werden mit nur partieller Information an die Öffentlichkeit, wenn überhaupt, da diese Fälle extrem furchtbar und verstörend seien, daher für jede Durchschnttsperson (besonders jene, die sich nur auf Mainstreammedien konzentrieren) zu überwältigend, sodass man massenweise Nervenzusammenbrüche erwarten würde. Entsprechend würde den schweren Straftaten gegen das Menschenrecht, wie u.a. Kindersexsklaven, Menschenhandel etc., so vorsichtig vorgegangen.

Harvey Weinstein sei nur ein weiterer Dominostein gewesen. Es sei sehr strategisch gewesen seine Taten (Vergewaltigung und sexuelle Belästigung besonders junger angehender Schauspielerinnen in Hollywood) öffentlich zu machen. Ihm anschliessend wurde Kevin Spacey als Kinderschänder entblößt. Beide hätten Verbindungen zu den Clintons. Man sehe an dieser Vorgehensweise, dass man sich sehr langsam und mehr bedacht der Veröffentlichung abscheulicher Taten und wie tiefer es noch ginge, nähert. Anzumerken sei dabei auch, nachdem Liz das ganze Thema den ganzen Sommer letzten Jahres weiter recherchierte, dass manche Journalisten langsam begannen über okkulte Praktiken sprechen, wo nun langsam ans Licht käme, dass Eliten Luzeferianer seien und bereits seit Jahrzehnten den Teufel anbeten würden, und dann plötzlich “Q” zu Halloween in alternativen Nachrichtendiskussionsforen als anonymer Whistleblower aufgetaucht sei mit zahlreichen Informationen darüber, was im Hintergrund geschieht und warum und dessen Vorhersagen sich vielfach bestätigten hinsichtlich was als nächstes geschehen würde. Liz sei der Auffassung, dass Q ins Spiel kam, um langsam einige Menschen auf die blanke Realität vorzubereiten bzw. zu konditionieren. Dies eben gezielt, damit die Leute in den entsprechenden Foren, die auf den sozialen Netzwerken vertreten sind, die Informationshappen an weitere Menschen weiterleiten. Sie hebt auch weitere hervor, jene, die mutig mit der Sprache rausrücken, dann jedoch wie sie selbst privat bedroht und terrorisiert worden seien, weil sie das tun. Als Beispiel nimmt sie einen Journalisten von CBS, der über Pizzagate berichtet habe und sofort in den Zwangsurlaub geschickt wurde, alle Berichte von ihm gelöscht wurden, er auch mehrfach bedroht wurde wegen seiner Berichterstattung und seiner Art und Weise Interviews zu führen, wenn er ausserhalb des Studios war. Dort traf er zufällig wohl immer wen aus dem deep state und fing an ein Interview zu führen, was er nicht gedurft hätte.

Liz berichtet ferner von einer Kollegin, die ein unveröffentlichtes Interview mit einem Sexualstraftaten Detektiv in LA geführt habe. Sie habe ihn gefragt, ob die Clintons Pädophile seien. Der Detektiv habe ihr starr in die Augen gesehen und sie gefragt ‘Wer von beiden?’ Sie haben kaum glauben können, was sie hörte. Daraufhin habe der Detektiv ausgeführt, sie habe keine Ahnung wie real es ist und wie viel schlimmer es tatsächlich sei. Der Interviewer Jordan weisst anschliessend darauf hin, dass es einen Bericht auf ‘The Phaser’ gebe, der darlegen würde, dass Prinzessin Diana von horrenden Geheimnissen der englischen Königsfamilie gewusst habe, die Pädophilie, Sexsklavenhandel eingeschlossen hätten. Hierbei seien u.a. Prince Charles, die Queen und Jimmy Saville verwickelt. Lord Edward Heath sei im Mord von 16 Kindern verwickelt, was seine eigenen Kinder behaupten würden. Entsprechend solle man sich nicht wundern, dass es entsprechend auch einen Pädophilen ring in Washington DC geben würde, wo es viele wie die Clintons gebe, die die Rothschilds und die Queen anhimmeln würden. Der holländische Banker Ronald Bernard habe behauptet, dies ziehe sich bis zur obersten Spitze durch und diese Elite den Teufel anbeten und Kinder opfern würde. Er sei zu einer dieser Zeremonien eingeladen gewesen, wo er eingeladen worden sei ein Kind zu ermorden. Seitdem würde er für Menschenrechte kämpfen. Liz erörtert dazu, dass man leider verstehen müsse, dass diese Leute sich nicht nur an Kindern vergehen, sondern auch satanischer ritueller Missbrauch an Kindern vollzogen würde. Die Kinder würden missbraucht und gequält um an diesen Ritualen teilzunehmen. Man glaube dabei, dass man böse Mächte heraufbeschwören würde, was ihnen Macht verleihen würde. Dazu würden man vorzugsweise das Blut junger Menschen trinken, weil es einerseits zum Ritual gehöre und andererseits es wissenschaftliche Nachweise zur verjüngenden Wirkung durch das Trinken von Blut gebe.

Des weiteren wird in dem Video über Eric Schmidt gesprochen, einem ehemaligen Leiter einer drei Buchstaben Agentur. Er sei zurückgetreten mittlerweile. Liz habe zur Präsidentenwahl für den Observer Bericht erstattet und dabei heraus gefunden, dass er versucht habe die Wahl mit Hilfe von Google zu manipulieren. Zudem lebe er drei Häuser nebenan der Playboy-Mansion, die über ein unterirdisches Tunnelsystem verfüge, um Kindersexsklaven zu schmuggeln.

Liz würde zudem wissen, dass Weinstein und die Clintons Tür and Tür in ihren Sommerhäusern wohnen würden. Es sei kein Zufall, dass die Eliten und hierbei insbesondere Vergewaltiger und Kinderschaender in direkter Nachbarschaft wohnen würden, da die Häuser mit unterirdischen Tunneln verbunden seien, wo Kinder durchgeschmuggelt würden. Man würde definitiv wissen, dass es in Washington DC und LA unterirdische Tunnelsystem gebe, um Kinder zu schmuggeln.

Am Ende wird ein Video von Radio Snaga Naroda eingespielt, welches berichtet, Robert Steele selbst habe einen Brief an Corey geschrieben, der hervorhebe, dass Hillary Clinton eine Schnittstelle für Hochverrat, Pädophilie, Spendenbetrug und Wahlbetrug sei. Er glaube die Podesta-Brüder seien bereits verhaftet, ihre Pässe seien entwertet worden und man habe entsprechende Beweislasten bei der NSA. Donald Trump habe brillant die Paedophilenfälle nach Tips von ihm aufgerollt. Man sei der Auffassung, es sei von äußerster Wichtigkeit die Öffentlichkeit und die Welt aufzuklären über die Straftaten gegen des Menschenrecht, für die die Bushes, die Clintons, die Obamas und die Chaneys verantwortlich seien.

Dem stimme Liz vollkommen zu, damit den Menschen den Augen geöffnet würden um in eine bessere Zukunft blicken können, indem diese Fälle vollumfänglich öffentlich gemacht werden sollten. dazu erwähnt sie auf Anthony Weiners Laptop hätten sich beweislästige Videos, die Kinderschändung beinhalten würden, wie beispielsweise ein Sextape mit Hillary Clinton, Huma Abadin (Hillary’sAssistentin) und einem Minderjährigen.

Abschliessend fasst man zusammen, man könne von Trump halten was man wolle, jedoch solle man froh sein, dass nicht Hillary ‘als verrückte Hexe des Westens’ die Wahl gewonnen habe, andernfalls würden wir heute in einer ganz anderen Welt leben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.