Die USA haben versucht auf dem Mond eine Atombombe hochgehen zu lassen, doch gab es eine ausserirdische Antwort

Übersetzung des Artikels auf CollectiveEvolution.com: „Die USA haben versucht auf dem Mond eine Atombombe hochgehen zu lassen, doch gab es eine ausserirdische Antwort

In den 1950er Jahren war Colonel Ross Dedrickson verantwortlich für die Aufrechterhaltung des Inventars des Atomwaffenvorrats für die AEC und für die Begleitung von Sicherheitsteams, die die Sicherheit der Waffen überprüfen, neben vielen anderen Aufgaben. In seinem Nachruf heißt es:

Er wurde der US Atomic Energy Commission zugeteilt. Ein langer Dienst mit der Energiekommission zwischen 1950-1958 umfasste die Vertragsverwaltung Aufgaben in Nevada Teststandorten, Pacific Nuclear Test Area westlich von Hawaii, Atomwaffenherstellung und Qualitätssicherung in Albuquerque und Inspektion von nuklearen und nicht-nuklearen Einrichtungen im ganzen Land. Er diente mit der 5. Luftwaffe in Japan und später als Oberst, Offizier verantwortlich für die Pacific Unified Command (TM) Alternative „Kommando-und Kontrollzentrum“ in Hawaii. Im Jahr 1962 wurde er versetzt und diente als Stellvertreter für Material für die 832 Air Division bei der Canon Air Force Base, Clovis, New Mexico. Er zog sich 1964 von der USAF zurück.

Er ist einer von Hunderten von militärischen Whistleblowern mit verifiziertem Hintergrund, die von Dr. Steven Greers Disclosure Project hervorgebracht wurden. Seine Aussage über UFOs – speziell über UFOs und Atomwaffen – kann durch eine Fülle von Informationen und Beweisen bestätigt werden, die jetzt in der Öffentlichkeit verfügbar sind. (Um mehr über einige dieser Begegnungen zu erfahren, klicken Sie hier.) Viele dieser Whistleblower sind mehrmals im National Press Club aufgetreten, um diese Informationen in die Welt zu tragen. Das jüngste Beispiel ist die Bürgerhörung Offenlegung, die vor ein paar Jahren stattfand.

Mit solch einem beruflichen Hintergrund, an den Orten, an denen er gearbeitet hat, kann man sicher schließen, dass er sensible Informationen über eine Reihe von Themen hatte. Dies ist nicht nur ein zufälliger hochrangiger militärischer Whistleblower, der über ein zufälliges Problem spricht. Es gibt viele Whistleblower und Dokumente, die eine jahrzehntelange Beziehung zwischen UFOs und nuklearen Speicheranlagen und Teststandorten klar umrissen.

Sie können mehr darüber im unten verlinkten Artikel lesen:

Schwerlastige Beweise zeigen, dass Außerirdische Nuklearraketen weltweit seit Jahrzehnten ausgeschaltet haben, aber warum?

Einige dieser Vorfälle haben eine visuelle Bestätigung, zusammen mit der Bestätigung des Luft- und Bodenradars.

Im folgenden Interview erklärt Dedrickson, wie die amerikanische Regierung versuchte, eine Atombombe auf dem Mond zu zünden, aber daran gehindert wurde.

Soweit es den Mainstream betrifft, ist es öffentlich bekannt, dass ein freigegebener Bericht des Kernwaffenzentrums der Luftwaffe vom Juni 1959 zeigt, wie ernst sie diesen Plan, genannt Projekt A119, betrachteten. Im Allgemeinen wollten sie die Fähigkeit von Waffen im Weltraum untersuchen sowie weitere Einblicke in die Weltraumumgebung und die Detonation von Nuklearwaffen in diesem Raum gewinnen.

Was die untenstehenden Informationen betrifft, geht das wahrscheinlich tiefer in das Schwarze Budget.

Es ist interessant, wie die Welt so auf Fernsehshows wie Stranger Things abfährt, die das Department of Energy und ihre Beschäftigung mit jenseitigen Kreaturen und anderen seltsamen Fakten darstellen, aber doch so bereit sind, einen hochrangigen amerikanischen Colonel zu ignorieren, der sehr sensible Positionen im Department of Energie für Jahre, zu einer Zeit, als all diese nukleare Entwicklung wirklich heiß war, innehielt. Er ist der wahre Deal und es ist interessant darüber nachzudenken, was er wirklich wissen könnte.

„Ich habe auch von Vorfällen mit Nuklearwaffen erfahren, und unter diesen Vorfällen wurden einige Atomwaffen, die in den Weltraum geschickt wurden, von Außerirdischen zerstört. . . . Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre versuchten wir, eine Atomwaffe auf den Mond zu bringen und für wissenschaftliche Messungen und andere Dinge zu explodieren, was für die Außerirdischen nicht akzeptabel war. Sie haben die Waffe zerstört, bevor sie auf dem Mond ankam.“ (Quelle)

 

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:

Ist der Mond hohl? Ist der Mond überhaupt ein natürlicher Planetoid? Wurden die Apollo-Missionen von Ausserirdischen beobachtet?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.