Kryon: Erstelle eine Liste, wer du bist

Seid gegrüßt, ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.

Mein Partner hat gelernt, schnell beiseite zu treten. Das liegt daran, dass er sich sicher fühlt. In früheren Energien, besonders bei den Heilern, Lesern und Channellern, diente eine Vorbereitungszeit dazu, die Filter zu beseitigen, die sagten: „Du bist nicht sicher. Es ist für dich nicht sicher, deine Haltung zu ändern, dich zu öffnen und zu empfangen.“ Also gab es einen Moment im Ablauf, in dem man sich mit dem auseinander gesetzt hat, was einige die Ängste oder die Filter genannt haben.

Ihr könnt nun anhand der Schulung, die ich euch bisher gegeben habe, erkennen, dass ihr euch in dieser neuen Energie jetzt schon weiterentwickelt habt. – Jetzt nur keine Aufregung, tief durchatmen! – Er wurde vorher nicht geklärt. Er musste aber auch nicht geklärt werden, denn die Klärung erfolgte einfach dadurch, dass ihr den Raum betreten habt.

Das ist neu. Es bedeutet, dass die Evolution des menschlichen Bewusstseins bereits begonnen hat. Ihr musstet nicht darauf warten, dass dieses neue Bewusstsein sich erst auf dem Planeten inkarnierte, damit etwas geschehen konnte, wozu ihr euch jetzt schon entwickelt habt. Das andere wird auch geschehen, aber die alten Seelen, die Lemurier, diejenigen, die mit Sinn und Erwachen erfüllt sind, beginnen sich jetzt schon in einem Maße zu entwickeln, dass sie anfangen, schon durch das Betreten eines Raumes alles zu klären. Einige von euch fühlen es. Einige von euch stellen es aber auch in Frage, weil es anders ist und neu.

Was ist es, was du nicht kannst? Es sind Leute hier in diesem Raum, die eine lange Liste aufstellen würden. „Hol deinen Bleistift raus“, würden sie sagen, „gib mir ein großes Blatt Papier.“ Und sie fangen an zu schreiben. Das ist üblich, meine Lieben, und es ist nichts falsch daran, denn das ist die alte Energie der Menschheit gewesen. Die Liste der Dinge, die du nicht kannst und die dich stören, ist viel länger als die Liste der Dinge, die du kannst. Du vollziehst einen Evolutionsschritt für dich, wenn du von einem alten Denkmuster zu einem neuen Denkmuster gelangst und erkennst, dass die Liste der Dinge, die du nicht kannst, nicht statisch, nicht für immer ist. Sie ist nicht wirklich „du“, sondern nur „du“ in einer alten Energie. Du hast sie so lange mit dir herumgeschleppt, dass es dir schwerfällt, das neue „du“ zu sehen.

Doch so viele von euch sind jetzt schon das „neue du“. Das ist buchstäblich definiert durch die Dinge, die ihr fallen gelassen habt, die euch nicht mehr stören, oder die Dinge, die ihr durchlaufen habt, die es euch ermöglichen, jetzt Dinge zu tun, die ihr vorher nie tun konntet, einfache Dinge.

Die Evolution des menschlichen Geistes und der Seele und des Bewusstseins kommt mit einigen Vorbehalten, von denen wir schon früher gesprochen haben. Ich möchte euch jetzt aber speziell etwas über das Höhere Selbst erzählen. Dies ist keine lange Mitteilung aber sie ist stark. Wenn man an Dinge denkt, die sich entwickeln, denkt man an Langsamkeit und an ein Verfahrens-protokoll. Schlagt mit mir jetzt ein neues Kapitel auf. Wische diese alte Vorstellung weg, denn so funktioniert das Bewusstsein nicht.

Wenn man einen wissenschaftlichen, mathematischen Ausdruck dafür verwenden möchte, kann man sagen, dass sich das Bewusstsein fast exponentiell beschleunigt. Eine erste Sache führt zu einer zweiten. Das verstärkt wiederum etwas anderes, das dann explodiert in einem Erwachen. Und man schreitet weiter. Dies bereitet die Bühne für das, was dann noch kommen wird. Die Evolution, die ihr in der Vergangenheit in der Biologie gesehen habt, oder zumindest das, was ihr glaubt gesehen zu haben, verläuft dagegen langsam und ist vielschichtig. Sie bleibt gleich, bis etwas anderes passiert. Sie bleibt gleich, bis etwas anderes passiert. Das Bewusstsein tut das nicht. Wenn du anfängst, zu einem höheren Bewusstsein zu erwachen, treibt das höhere Bewusstsein dann andere Dinge in deinem Leben an, nur weil du zu dem einen erwacht bist. Das eine erzeugt dann ein weiteres, das 2 bis 4 bis 8 hervorbringt oder noch mehr. Eine exponentielle Skala ist nicht einfach eine Verdoppelung.

Wovon spreche ich? „Wo willst du damit hin, Kryon?“ Ich möchte euch sagen, dass dieses schwer fassbare Höhere Selbst für diejenigen von euch, die beginnen, sich mit einer höheren Schwingung des Denkens zu entwickeln, in greifbarer Nähe ist. Diese höhere Schwingung des Denkens beginnt hiermit:

Ich bin großartig. Die Liste der Dinge, die ich nicht kann, wird dort drüben sein, und ich glaube, ich werde sie verbrennen. Ich denke, ich beginne mit einer Liste dessen, was ich kann, und vergesse die Dinge, die ich nicht kann.

Und das setzt einen Verbesserungsprozess in Gang. Verbesserung des Denkens, Verbesserung der Persönlichkeit, weil du frei bist! Die Dinge auf der Liste, die du nicht kannst, sind wie Veränderungen. Sie sind eine Last für den Menschen. Du wirst daraufhin erwidern: „Moment mal. Das ist nicht meine Entscheidung. Ich kann diese Dinge nicht tun, weil sie einfach Teil meiner Biologie sind.“ Wirklich? Und du hast keine Wahl bei deiner Biologie, richtig? Niemand hat dir jemals gesagt, dass du die Kontrolle über deine Zellen hast, oder ist das einfach zu schwer für dich zu glauben?

Was ich euch sage, ist, dass es nichts gibt, was nicht veränderbar ist. Sogar die Art und Weise wie du alterst, ist kontrollierbar. Das beginnt sich zu verstärken. Was ihr eines Tages haben werdet, wird eine Anomalie sein – wir haben schon darüber gesprochen – und das ist, dass es eine Gruppe geben wird, die viel länger zu leben beginnt als normale Menschen. Diese Gruppe hat einen Namen. Wenn ich euch den Namen noch nicht gegeben habe, werde ich ihn euch jetzt geben: Lemurier. Denn sie haben es herausgefunden. Sie beginnen, die Kernlehre zu nehmen und sie in ihr Leben zu integrieren und mit der Zellstruktur zu sprechen, werden die Liste der Dinge los, die sie nicht tun können, verstehen, dass sie Gott sind, dass ihr Höheres Selbst als Helfer da ist. Und das Höhere Selbst nähert sich immer mehr dem, was einige von euch – fälschlicherweise – das Untere Selbst genannt haben. Es beginnt, sich mit deinem körperlichen Bewusstsein und deinem Körper zu verbünden. Das Höhere Selbst wird eins mit dir auf eine Weise, die du nicht erwartet hast, schneller als du es erwarten konntest. Und die Ergebnisse davon? Länger leben, besseres Denkvermögen, mehr Lächeln, Fröhlichkeit.

Wir werden das heute in diesem Seminar besprechen. Das werden wir schaffen. Für diejenigen von euch, die sich das anhören und keine Ahnung haben, wovon ich rede, wir sprechen über ein Studium. Für diejenigen hier im Raum sage ich, dass die Offenbarung, die bald kommt, mit dem „inneren Kind“ zu tun hat. All die Dinge, von denen ich jetzt spreche, sind nicht nur machbar, sie sind für euch da im Felde. Das heißt, dass das Potenzial von allem, wovon ich gerade gesprochen habe, deinen Namen trägt.

Doch wird der Mensch in einer alten Energie sagen: „Das hört sich zu schwer an. Ich habe das schon mal versucht. Es ist schwer, Gewohnheiten zu brechen.“ Du hast Recht. Es braucht etwas anderes als Wünschen, etwas anderes als zu einem Seminar zu kommen. Es braucht dich, der bei dir sitzt, der Aussagen macht und zu der Erkenntnis kommt, dass du alles ändern kannst. Dann gibt es noch die, die sagen: „Es klingt gut, und ich bin zu alt dafür.“ Das ist ein Filter. Das ist ein Filter, den ihr jeden Tag in euren Fernsehsendungen und Medien empfangt, der sagt, wenn du ein bestimmtes Alter erreicht hast, wirst du behindert sein und kannst dies nicht tun, deshalb brauchst du diese Substanz und auch jene. Es ist überall in eurer Kultur. Ihr Lieben, es ist eine geplante Alterung der Menschheit, die euch sagt, wie alt ihr seid und wie ihr deshalb funktionieren müsst.

Das gibt es bei einem Lemurier nicht. Eine alte Seele, die in einem Prozess erwacht, der nicht nur spirituell ist, sondern Sinn macht, wird dann in der Lage sein, ihre eigene Zellstruktur, ihre Biologie zu kontrollieren, Dinge fallen zu lassen, die nicht funktionieren, länger zu leben, weil das Bewusstsein das kann. Das bedeutet nicht, dass man spirituell sein muss. Das muss man nicht. Aber es verbindet sich mit Spiritualität, denn das ist das Licht, das ist der Grund, das ist die Liebe. Und das treibt die alte Seele dann nach vorne. Hört zu, es gibt viele Menschen, die ihr Leben durch genau diese Prozesse verlängern, die nie in einem Raum wie diesem sitzen würden oder nie einem Channel wie diesem zuhören würden, weil es funktioniert!

Aber dann kombinierst du diesen Prozess mit dem sich beschleunigenden Höheren Selbst und plötzlich beginnen alle Zellen im Körper anders zu vibrieren, auf dich zu hören und deine Affirmationen beginnen zu wirken. Und sie wirken besser als sie es je zuvor getan haben. Und dann wird alles besser. Es ist nicht linear. Sobald du dich entschieden hast, dass du es nicht versuchen wirst, sondern sein wirst, und dass es für dich funktionieren wird, sobald du dort angekommen bist, beginnt der Prozess.

Du bist nicht zu alt dafür. Dinge, die dich stören, die du dein ganzes Leben lang hattest, die Dinge, von denen du denkst, dass sie in dir verwurzelt sind, die du bist …. diese werde ich nicht nennen. Ich werde sie nicht aussprechen. Aber ein Teil davon ist die Liste, auf der steht: „Ich bin zu alt“ oder „Es ist mir noch nie gelungen“ oder „Die Leute haben mir gesagt, dass ich es nicht kann“ oder was auch immer. Vielleicht bist du deshalb hier, um etwas über dein Potential zu hören. Das ist nicht der Rest deines Lebens. So wie du jetzt hier in diesem Raum bist, so musst du nicht für den Rest deines Lebens bleiben. Deshalb bist du hier, um zu verstehen, dass das „Teaching Wheel“, das „Rad des Unterrichts“, in der Essenz seiner Existenz, eine Kernlehre ist, die besagt, dass du großartig bist und dass du das sein kannst, wovon andere behaupten, dass du nicht sein kannst. Warum solltest du das sein wollen, was diejenigen aus einer Kultur mit geringer Energie definiert haben? Hast du das jemals durchdacht? Hast du das je herausgefunden? Hast du jemals wirklich darüber nachgedacht, wo da die Liebe ist? Wo ist da das Mitgefühl?

Das Rad des Unterrichts ist Kerninformation, die besagt, dass du großartig geboren bist, und dass es von dort aus noch besser wird. Das Rad des Unterrichts kämpft gegen das, was ihr die Dualität nennt, nämlich den Mangel an dem Erleben der Einheit aller Dinge oder die Wahl zwischen Plus und Minus, zwischen Licht und Dunkelheit, die ihr alle habt, und es beginnt, die Unterweisung zu verstärken, dass ihr ein Licht wählen könnt, das euer Leben verlängern und eure Chemie verändern wird.

Es gibt Menschen, die glauben, dass spirituelle Dinge ziemlich gewichtig sind, Anbetung, Liebe zu Gott, all diese Dinge. Ihr bereitet euch darauf vor und ihr versammelt euch dafür und zieht euch dafür an und geht in ein Gebäude dafür. Und dann passiert es. Du kommst dann nach Hause und ziehst dich aus, gehst von dem Gebäude weg, und dann bist du jemand anderes. Und dabei verstehst du nicht, dass Spiritualität die Anerkennung von „Gott im Inneren“ ist, 24/7, nicht nur während des Seminars. Wie viele von euch sind dazu bereit, glauben es wirklich, oder glauben, dass ihr wirklich jemand anderes sein könnt? Typischerweise sind diejenigen, die jetzt als alte Seelen erwachen, demographisch gesehen, in der Mitte des Lebens oder darüber hinaus. Und die „Mitte des Lebens“ wird von eurer Kultur bestimmt.

Warum fängst du nicht an, sie selbst zu definieren? Wie lange man freudig leben kann, ohne Schmerzen, ohne Krankheiten, ohne Anomalien, vielleicht sogar ohne die Eigenarten, die du bei der Geburt mitbekommen hast. Das alles ist veränderbar. Die Wissenschaft hat mit der Epigenetikbegonnen, eine unglaubliche Idee zu entwickeln, dass in der Tat deine Genetik nicht bestimmt, wer du bist, sondern dass du selbst bestimmst, wer du bist, dass die kontrollierenden Faktoren auf die Rezeptoren auftreffen, die umweltbedingt sind, was auch die Nahrung und dann noch das große Thema, das Bewusstsein, einschließen. Ihr könnt das, was ihr als euer Sein wahrnehmt, durch die Art und Weise ändern, wie ihr denkt. Das ist Wissenschaft. Multipliziert das mal hundert, weil jetzt das Höhere Selbst sich mit Orientierung und Intuition, Liebe und Mitgefühl einbringt, indem es eure Hand den ganzen Weg hält und sagt: „Hör zu, dies ist wirklich wahr, und es ist anders als du dachtest. Du bist nicht zu alt.“

Es gibt diejenigen hier im Raum, die nach Antworten suchen, und es gibt einige sehr einfache Probleme, Trauer, Schmerz, Angst. Sehr grundlegende Dinge. Ich sage euch, meine Lieben, ihr seid nie allein mit diesen Dingen, und jedes einzelne Problem ist lösbar. Auf so viele verschiedene Weisen sind sie mit der Zeit lösbar. Sie sind lösbar. Selbst die Dunkelheit, die einige von euch sehen mögen – ich weiß, wer hier zuhört – selbst diejenigen, die glauben, dass sie sterben – ich weiß, wer hier zuhört -, sie werden nicht sterben, es sei denn, ihr glaubt, was eure Zellen euch gerade sagen oder was die Gesellschaft euch sagt oder was die Dunkelheit um euch herum will, dass ihr es glaubt. Das Höhere Selbst wird aber nach vorne kommen, wenn du es zulässt, und damit beginnen, das Licht in deinem Leben neu zu kalibrieren, neu auszurichten und zu erschaffen. Genau so findet man den „Gott in sich“, lieber Mensch. Das ist es, was ihr heute studiert. Das ist genug für jetzt.

Und so ist es

Kryon

 

Lee Carroll – KRYON

Syracuse, New York, USA, 29. Juli 2018

Deutsch von Dr. Bryan Cooper.