Oumuamua Teil 5 – Infos zu Oumuamua und Geheimnisse des Mondes

Fortsetzung von Teil 1 und Teil 2 sowie Teil 3 und Teil 4 der Übersetzung von David Wilcocks Aritkel zur uralten Baurasse (https://divinecosmos.com/start-here/davids-blog/1225-abr-legacy)

Ich sass da, als Gonzales seinen genauen geheimen Bericht seiner Zeit mit den Mayas vortrug und andere Wesen beschrieb, die er mit den Mayas besuchte. Dann wurde ich gebeten zu berichten, was bei den kürzlichen Meetings mit der Sphere Being Allianz, den Anshar und der Super-Föderation rauskam. Wie ich dabei war zu erzählen, befrug Sigmund mich ungläubig sobald ich die Blue Avians erwähnte. “Nach allem was du gesehen hast, gar nachdem du der SSP Allianz beigetreten bist, glaubst du es noch immer nicht?” frug ich ihn. Er antwortete: “Ich hab das Video vom ersten LOC Meeting gesehen. Ich hab die Grossen Blauen Vögel gesehen. Jeder hat sie gesehen. Ich glaub es nur nicht.” Er fügte dann noch hinzu, dass er alle möglichen Technologien gesehen hat, die jeden Glauben machen können so etwas zu sehen. Er glaube, dass die ‘Nordischen’ uns wieder übers Ohr hauen. Ich wollte gerade fragen, was er mit ‘wieder’ meinte, als das Meeting wieder auf den Punkt gebracht wurde.

[DW: Der MIC SSP kennt die Nordischen oder ‘Grossen Weissen’. Auch war denen eingeflößt worden, dass sie sich in vielen anderen Formen darstellen können, wie weiter entwickelte Hologramme. Dies war ein weiterer Versuch des deep state die hohen Ränge des MIC SSP zu täuschen, um jegliche Fälle, wo sie unweigerlich ETs gesehen haben, zu widerlegen.]

Ich beendete meine Berichte und beantwortete ein gutes Dutzend an Fragen rund um den Tisch. Einer am Tisch begann über den Zeitrahmen zu sprechen, den der MIC SSP geplant hatte, um bestimmte Infos der Öffentlichkeit mitzuteilen. Das Szenario einen Krieg mit NOKO (Nord Korea) zu nutzen, um bisher versteckte Technologien preiszugeben, wurde diskutiert, wie ich zuvor erwähnt habe. Wir haben auch über eine sanktionierte UFO-Offenlegung durch Mainstreammedien  von Tom DeLonge, dem ehemaligen gesprochen Blink-182 Gitarrist, gesprochen.

Ich frug, warum DeLonge nicht mit jemandem im Ufologie-Bereich zusammenarbeitet. Sigmund pfiff die Person ab, die mir antworten wollte. “Weil es jenseits möglichen Wiedergutmachung kompromittiert ist,” antwortete er. Er führte weiter aus, dass die Ufologie vom MIC infiltriert ist, der Experten seit Jahrzehnten falsche Informationen hat zukommen lassen. Er sei selbst in einigen Psy-Ops in den Jahren verwickelt gewesen. Die Ufologie und die esoterischen Gemeinschaften seien auch von dem sogenannten ‘Luzeferianischen Illuminati Orden’ infiltriert worden. Diese Gruppe versucht die Bereiche mit den Religionen der ‘Illuminati’ anzufeuern. Viele jener in einflussreichen Positionen sind entweder Mitglieder dieses Ordens oder haben es zugelassen selbst von diesem ‘Orden’ beeinflusst zu werden.

“Von so etwas habe ich allerdings keinen breitflächigen Hinweis gesehen. Die meisten, die ich angetroffen haben, sind gerne bereit zu helfen. Ich weiss, dass es einige dieser Narzissten und Soziopathen gibt, die Lichtarbeiter ausbeuten, doch bin ich solchen Leuten mit einer solchen Energie nur wenige Male begegnet,” warf ich ein.

Er ignorierte mich und stellte dar: “Sobald die Katze mit dem weiterverbreiteten Satanismus und Menschenhandel aus dem Sack ist, wird jeder, der mit Lucifer oder Satan assoziiert wird, laufen und sich verstecken. Die Bevölkerung wird sich nicht um offensichtliche oder nicht so offensichtliche Unterschiede zwischen diesen Gesellschaften scheren. Es werden alle in einen Topf geworfen.”

Einer kommentierte dazu, dass wenn das alles rauskommt, man erwartet, dass sehr viele Menschen zu den konservativen Kirchen und Glaubenssysteme ihre Kindheit zurückkehren werden.

Gonzales widersprach: “Ich habe meine Zweifel an der Theorie. Nach der Anzahl an Pastoren und Geistlichen, die als Teil dieses Netzwerks bloss gestellt werden. wäre ich überrascht, wenn irgendwer zu einer organisierten Religion zurückkehrt.”

Sigmund schien ein weiteres Mal zu ignorieren, was man sagte. Er vertrat den Standpunkt, dass mit diesen Gemeinschaften so oft gespielt wurde, dass es keinen Weg gebe, jemals die UFO Religionen und professionellen Egos zur Seite zu stellen, um sich zusammenzutun. Allerdings würde man genau eine solche Art Organisation brauchen, um eine Offenlegung richtig zu verlangen.

Er meinte dann noch: “Denk daran, wie diese Gemeinschaft bei dem plumpen Versuch der Rothschilds einen Bürgerkrieg anzuzetteln reagierte, während man auch gleichzeitig versuchte zahlreiche Individuen aus diesem Feld in Verruf zu bringen.

[DW: Das ist eine direkte Referenz zu den Mühen von was wir die Dunkle Allianz nennen. Dazu gehörten Mordandrohungen gegen Corey, Emery und mich selbst sowie massive anhaltende Hetzkampagnen.]

“Warum würden die Air Force und die DIA sich dazu entschliessen bestimmte Informationen zu diesen Technologien durch die UFO Community preisgeben? Die DIA und Air Force haben festgesetzt, dass sie bestimmte Informationen preisgeben, die nicht direkt mit dem Bereich der Ufologie zusammenhängen,” fuhr Sigmund fort. Man habe geplant das mehr als eine praxisbezogene Offenlegung zu machen, aus der gar die pragmatischsten UFO-Forscher ausgeschlossen würden.

Wir gingen dann zu ein paar anderen Themen über und bekamen noch einen kleinen Rundgang des LOC, wozu wir auch eine andere Einheit, die “LOC Bravo” besuchten.

Die Person, die das Meeting führte, lenkte unsere Aufmerksamkeit dann auf einen grossen Smart Glass Pad-Monitor, der aus der Decke hinunter gesenkt wurde.

Sigmund stand auf und meinte “Ich habe eine Bedrohung für Euch.” Er ging auf den Monitor zu und starrte ihn an, wahrend er redete. Er erzählte, dass sie etwas beobachtet haben, was wie ein verfallenes Raumfahrzeug erschien und sich auf dem Weg in unser Sonnensystem befand. Es stellte sich als der zigarrenförmige ‘Asteroid’ heraus, den NASA und die Mainstreammedien Oumuamua getauft haben und im gleichen Zeitraum sehr weit verbreitet wurde.

Das Schiff wurde beobachtet, als es die äußere Blockade von der Sphere Being Allianz erreichte. Die SSP erwartete, dass das Schiff mit der Blockade Zusammen stossen wurde, doch war man schockiert, als man sah, wie es die Blockade ohne jeglichen Schaden passierte. Es stellte sich heraus, dass die Blockade zu dem Zeitpunkt bereits schwächer wurde, nur hat die SSP Allianz hier zum ersten Mal bemerkt, was geschieht.

Sigmund plusterte sich auf und erklärte, “Ich habe eine Expedition geleitet, um heraus zu finden, wem diese Schiff gehörte. Wartet, bis ihr hört, was wir gefunden haben.”

Plötzlich sahen wir alle möglichen Telemetrielesungen auf dem Monitor. Ich konnte auch etwas hören, was sich wie eine alte NASA Transmission anhörte. Man hörte Piepen zusammen mit Befehlen von einem Piloten, der Anweisungen zu Positionen an diesem Schiff gab, sowie welche für das Shuttle, welches andocken sollte. Das ging rund 5 Minuten wie die zwei Schiffe sich dem antiken Schiff näherten. Als man sich dem Objekt näherte, konnte man der zigarrenförmigen Struktur entlang Flecken erkennen, was aussen wie Eis aussah. Es war offensichtlich aus Stein und sah aus, als hatte es einige Meteoriteeinschläge hinter sich. Das Video sprang dann zu einer Szene, wo man einige Leute in Raumanzügen sieht, die sich durch eine Art ausgebohrtes Loch in den Stein zogen. Das Shuttle dockte an dem mysteriösen Schiff nahe einer metallisch ovalen Kuppel an, die sich etwa im ersten Drittel Richtung Rumpf befand.

Quelle: divinecosmos.com

Es schien, als seien bereits mehrere auf die Idee gekommen, es hatte viele Löcher und Risse von offensichtlichen Einschlägen. In der nächsten Szene konnte man die Männer in einer schwerelosen Umgebung sehen, mit Lichtern auf ihrer Brust, dem Helm und auf den Handgelenken. Sie teilten sich auf und sprachen miteinander durch das in die Anzüge eingebaute Kommunikationssystem. Einer von ihnen entnahm Proben der eisigen Rückstände auf den Böden und den Wänden. Der gleiche gefrorene, organische Eisbrei wurden aussen auch gefunden. Es schien eine Art schaumiges, schmutziges Teichwasser zu sein, welches gefroren war. Das Schiff war offensichtlich sehr alt. Es wurde bereits einige Male von unbekannten Wesen geentert und offensichtlich wurden einige Technologien dabei schon heraus gerissen. Sigmund fügte hinzu, dass als sie diesen Eisbrei später getestet haben, sie festgestellt haben, dass das teilweise die einstige Schiffscrew war. Zahlreiche Paneele waren von den Wänden, den Böden und den Decken entfernt, wo nur leere Lücken zurückblieben, an denen einst Technik sass.

Als sie sich umsahen, rief einer der Männer mit einmal auf “Ich hab was gefunden!” Der Mann mit der Kamera drückte sich selbst dann durch ein paar offene Paneele im Boden, um zu dem Teil des Schiffes zu gelangen, wo er hingerufen wurde. Er kam in einen grossen Raum, der aussah, als hätte man ihn erst kürzlich entsiegelt. Das Paneel war gegen die Wand gebogen und blockierte fast die Tür. Das Video zeigte dann zwei Männer, die Videos und Fotos aufnahmen von Wesen die auf Leichenhallen-ähnlichen Baren ausgezogen waren.

Auf dem Tisch lag ein steif gefrorener Körper eines komisch aussehenden Wesens. Es sah ein bisschen wie ein Flugfinger mit hellblauer, fast weisser, Haut aus. Sie öffneten weitere Schubladen und sahen einige weitere Wesen. Eines dieser Wesen sah orange oder pfirsichfarben aus und schien auf den ersten Blick ein Säugetier zu sein. Später fand ich heraus, dass es sich um ein Wasserwesen handelte, welches mit dem Tintenfisch verwandt zu sein schien. Es war rund 10 Fuss gross, hatte Tentakel als Arme und Beine, an denen drei lange Finger und Zehen waren. Kleine, fast unsichtbare Saugnäpfe waren in der Unterarmgegend und an den Händen. Dies bestätigte, dass es sich um die ursprüngliche Crew handelte. Sie fanden heraus, dass ein grosser Teil des Schiff einst mit Wasser unter Druck stand.

[DW: Angesichts dessen, dass es sich hier potentiell um die Ancient Builder Race handeln könnte, wie wir weiter drauf eingehen werden, ist die Ähnlichkeit dieser Wesen zu den Golden Triangel Wesen sehr interessant. Wir könnten auf einen sehr weit verlängerten Evolutionswandel über fast undenkbare Zeitspannen blicken.]

Sie fingen an die Körper in Leichensäcke einzupacken und diese zu ihren Shuttles zu bringen. Während sie das taten, fingen die Körper an auseinander zu reissen und in Teilen durch die Kabine zu schweben, in der sie sich befanden. Einer der Männer griff nach einem losen Paneel und nutzte es als eine Art Spatel, um den Rest der Überreste abzukratzen und in die Säcke zu packen.

An diesem Punkt frug Gonzales: “Wessen Technologie ist das?”

Sigmund schaute zu uns hinüber und antwortete: “Nun wir können das biologische Material nur bis zu etwas weniger als eine Billion Jahre in der Vergangenheit datieren. Wir haben die Flugbahn in ein nicht allzu weit entferntes Sternsystem zurückverfolgt. Das Schiff war scheinbar im Orbit jenen Systems mehrere Millionen Jahre gefangen, bevor es in unser Sonnensystem gezogen wurde.”

“Also wäre das die Ancient Builder Race?” frug Gonzales.

Sigmund lächelte und zeigte mit seinem Zeigefinder langsam zu seiner Nasenspitze, was bedeutete, dass Gonzales richtig lag. Gonzales fing an schneller Fragen zu stellen, als Sigmund sie beantworten konnten. Sigmund erhob seine Hand, um zu signalisieren, dass er aufhören sollte zu reden, was er dann auch tat.

“Ja, wir haben einiges an faszinierender Technologie gefunden, doch wurde das meiste bereits vor langer Zeit entfernt. Ach wartet, ihr habt den besten Teil noch gar nicht gehört!” meinte Sigmund. Er fuhr dann mit dem Video fort. Hier rief jemand aufgeregt, dass er was anderes gefunden hat. Die Kamera zeigte, wie sie in einen Raum gingen, wo es zwei Arten an Schriften und Glyphen an den Wänden und der Decke zu sehen gab. Es fanden sich mehrere Räume wie dieser. Was daran so aufregend ist, ist, dass wir zum ersten Mal etwas gesehen oder Zugang zu irgendwas schriftlichem der Ancient Builder Race hatten. Dem SSP war sehr bewusst, dass man an jedem anderen Ort der Ancient Builder Race, den man bisher gefunden hatte, nur ausgekratzte Inschriften gefunden hat. Es war, als wenn eine spätere ET-Rasse sich hinein drängte und uns jegliche Möglichkeit ihre Geschichte zu rekonstruieren nehmen wollte. Da waren sehr verschachtelte Hieroglyphen-artige Charaktere zusammen mit zahlreichen Glyphen an der Wand, die aus langen Linien, Bindestrichen und Punkten bestanden.

Sigmund erwähnte dazu, dass man ähnliche antike Sprachen auf der Erde sowie in nachbarschaftlichen Sternen gefunden hat. Er meinte, es würde ihnen leicht fallen diese Glyphen zu übersetzen. Später stellten sie fest, dass die Hieroglyphen eine Mischung aus Sprache und einer hyperdimensionalen Art Mathe ist. Sie haben die meisten Nachrichten aus dem Schiff übersetzen können und haben die Ergebnisse zu ihren Forschergruppen geschickt. Die Unterhaltung ging dann in geheime Informationen über, die ich für den Moment für mich behalten muss.

Als wir mit dem Meeting fertig waren, stand Sigmund auf und meinte, “Jetzt machen wir noch eine Spritztour durch das LOC Bravo. Ihr müsst alle Infos vertraulich für Euch behalten, bis Ihr etwas anderes gesagt bekommt. Verstanden?” Gonzales und ich bejahten das und standen vom Tisch auf.

Wir wurden zu dem größeren Aufzug auf der Etage des LOC gebracht und fuhren hinunter. Wir kamen in einem offenen Bereich raus, der eine weitere Landung für Raumschiffe war. Ich sah, dass wir uns auf der gleichen Ebene befanden, in die wir bei unserer Ankunft durch den Krater hineingeflogen waren. Wir wurden zu einem größeren Shuttle gebracht und flogen ab. Bald flogen wir mit hoher Geschwindigkeit in einer der Lavagrottentunnel hinab. Wir kamen zu einer anderen grossen Höhlengegend, wo ich Strukturen wie von Menschenhand am Boden der Höhle entdeckte. Sie waren um eine Öffnung gebaut. Zunächst flogen wir zu einer kleinen Einrichtung, die aussah, als würde sie bis zur Mondoberfläche gehen mit ähnlichen Strukturen wir die vom LOC. Ich sah dort Männer und ein paar Frauen sowohl in Air Force Uniformen als auch NASA Uniformen herumlaufen. Wir wurden von ein paar Doktor-ähnlichen Wissenschaftsleuten begrüsst, die sehr aufgeregt waren, uns zu sehen. Sie sagten uns, dass wir ‘nen Anzug bekommen und dann runter in die ‘Grosse Halle’ transportiert werden.

Wir bekamen Umweltanzüge, die ich vor meinem Dienst im SSP getragen hatte. Wir bekamen dann so etwas wie eine Trainingseinheit von den wissenschaftlichen Leuten, wie man die Ausrüstung verwendet, die recht einfach ausgelegt war. Dann reisten wir zuerst zur Landung, wo wir beim gleichen Shuttle an Bord gingen, mit dem wir hergekommen war. Wir flogen durch ein ausgegrabenes Loch in einen höhlenartigen Bereich. Es war die Grosse Halle. Dieser Bereich was so riesig, dass Gonzales und ich uns vor Staunen kaum einkriegen konnte. Dort waren alle möglichen Arten RIESIGER und antiker Maschinen mit Traktorstrahlen an ihnen. Auch waren da einige lange Balken, die aus einem grauen, kristallinen Material waren. Die Balken lagen zerbrochen am Boden. Aus diesem Bereich führten riesige runde Tunnel in mehrere Richtungen.

Ich meinte noch zu Gonzales, dass ich sowas noch nie gesehen habe. Sigmund schaute zu mir rüber und meinte, “Corey, du warst hier schon einmal. Du weisst es nur nicht mehr.” Ich schaute zu Gonzales, der genauso überrascht wie ich drein schaute. Ich frug, ob das während einem meiner 20 und zurück war, was Sigmund mit einem nicken bejahte.

“Eines Tages in der nicht allzu fernen Zukunft, werde ich hier mit einem Reporter von einem grossen Fernsehkanal stehen. Für den Moment müssen wir das, was ihr hier heute gezeigt bekommt, noch für uns behalten,” erklärte Sigmund.

Ich bekam einen grossartigen Rundgang zu etwas, was ich scheinbar bereits einmal gesehen hatte. Wir gingen ein paar Stufen hinunter in einen Bereich, der ein Schienensystem hatte. Wir stiegen in den Zug und fuhren fast fünf Stunden durch die gigantischen uralten Einrichtungen.

Ich würde gerne mehr dazu erzählen, was ich sah, doch wurde ich aus verschiedenen Gründen gebeten, davon nicht weiter zu berichten. Alles, was ich sagen kann, ist, dass es sagenhaft war. Wenn wir wirklich diese Einrichtungen in Zukunft sehen werden, wird das ein unglaublich kraftvoller Wendepunkt der Menschheit, wie wir sie kennen, werden.

Als wir mit der Tour durch waren, wurden wir in eine Kantine gebracht, wo wir etwas zu essen bekommen haben und duschten. Dann wurden wir zum LOC zurück gebracht, gingen beide bei separaten Darts an Bord und wurden zurück nach Hause geflogen.

ENDE COREY GOODE UPDATE

Fazit von David Wilcock

Wir haben hier einen wahrhaftig reichhaltige Informationen, über die wir nachdenken können, sie analysieren oder auch um sie spekulieren können. Im Allgemeinen sehen wir einen entscheidenden Umschwung zum Positiven im Krieg um die Freiheit, sowohl hier auf der Erde als auch in unser Sonnensystem. Einige Zeitlininen, vor denen Corey gewarnt wurde, vor gerade einmal sechs Monaten, deuteten darauf hin, dass wir in einer Draco-kontrollierten Sklavengesellschaft enden könnten.

Wir wurden angehalten aufzustehen, uns gegenseitig zu helfen und unserer spirituellen Wahrheit entgegen zu gehen. Ich persönlich habe diese Warnungen beherzigt und brachte mich in dem Kampf wesentlich mehr ein.. Daher war ich sehr erleichtert von diese Updates zu hören. Es sieht nun definitiv so aus, dass wir uns auf einer sehr positiven Zeitlinie befinden, wenn nicht sogar die ‘optimale temporale Realität’, von der Corey uns zuvor berichtet hat.

Ich gebe zu, ich bin enttäuscht nicht die Blue Avians persönlich getroffen zu haben, bevor sie aus unserer Realität verschwanden. Bisher bestand meine einige Interaktion mit der Welt, die Corey sehen konnte, durch Träume und sehnliche visionäre Bewusstseinszustände. ]

Es gibt mehrere Wege, mit denen ich diese Methoden genutzt habe, um zu meiner Zufriedenheit zu validieren, was Corey gesagt hat. Hierzu gehören direkte Treffen mit den Anshar und ähnliche solcher Wesen in Träumen.

Man kann sich vorstellen, dass ich einige Zeit lang damit gekämpft habe einerseits zu glauben, was Corey erzählt und andererseits mir gewünscht habe diese Orte selbst zu sehen. Jedes Mal, wenn ich darum gebeten habe, bekam ich als Antwort, dass ich noch nicht die spirituelle und meditative Einstellung erreicht habe, um bereit zu sein.

Das macht Sinn, da das Gesetz des Einen höchste Ebenen an Spiritualität verlangt, die sehr streng sind.

Cory litt nicht unter dieser gleichen ‘Klausel des Freien Willens’ im Sinne des Gesetz des Einen, da er sich bereits an seine Arbeit beim SSP erinnerte. Zum Teil hab ich mich dazu entschieden in meinem neuen Buch einfach die Anleitung niederzulegen, die ich erhalten habe, um für einen Kontakt bereit zu sein. Es kam mir mit einmal nach Corey’s dreitägigem Tip zur Inneren Erde und den Nachrichten, die er mir mitgebracht hat, dass diese Richtlinien wahrhaftig archetypisch sind. Wir können ALLE davon profitieren diese Konzepte umzusetzen.

Ich bin in den letzten Schritten einige drastische Veränderungen in meinem Leben zu machen, die für mehr Frieden und Ruhe sorgen sollten. Dies beinhaltet die hinreissende Möglichkeit umzuziehen, auch wenn ich sehr glücklich bin, wo ich war. Ich hoffe dies sehr bald durchziehen zu können.

Es ist sehr interessant über die Perspektive der Wesen höherer Dimensionen nachzudenken. Auf manche Art und Weise erscheint es uns sehr fremd.

Sie leben in einem Bereich bedingungsloser Liebe. Diesen Hass, den wir hier Regelmäßig sehen, wie auf sozialen Netzwerken, existiert nicht einmal als ein Gedanke, zumindest in de positiven Gruppen. Mir wurde gesagt, ich hätte eine sehr gut entwickelte intellektuelle Kapazität, doch sei ich nur halb so effektiv wie ich es sein würde, wenn ich beginnen würde es mehr spirituell einzusetzen. Ich habe alles, was ich brauche, um mich mit diesem Bereich näher zu befassen. Ich wende es nur nicht im alltäglichen Leben an.

Im Gesetz des Einen wurde gesagt, dass diese Verzerrung des ‘beschäftigt-seins’ sehr schädlich für jede Art Kontakt mit dem Höheren Selbst ist und ich habe sehr, sehr viel im letzten Jahr um die Ohren gehabt.

Wir alle können uns Zeit nehmen zu entspannen, runterzukommen, zu atmen und uns im Kern unseres Seins zentrieren.

Manch einer wird nicht an das Aufsteigen glauben wollen oder das auch nur irgendwas von dem hier geschriebenen wahr sein könnte. Ich verstehe das und fühle mich davon nicht bedroht. Selbst wenn man sich hiermit nur als Science Fiction verbindet – auch wenn ich glaube, dass Corey die Wahrheit sagt, kann man noch davon profitieren.

Wir müssen alle den Weg zum Gang bekannt als Tod gehen. Keiner hat einen Ausweg dafür gefunden – zumindest nicht bis jetzt. Das Aufsteigen ist anders als der Tod. Es ist eine spontane Evolution, eine Wiedergeburt. Das passiert nicht einfach so. Es muss verdient werden… durch sorgfältige Mühe und Konzentration.

Die ‘Teamarbeit’ kann jedoch irreführend sein, da man zum grossen Teil einfach nur entspannen, fröhlich und vergebend gegenüber sich selbst und anderen sein muss. Viele spirituelle Traditionen haben angedeutet, dass die Erde eine Schule ist und wenn wir die Lektion gelernt haben, steigen wir zu höheren Ebenen auf. Das Aufsteigen ist nur eine andere Mediation eines ähnlichen Konzepts – aber ohne des Aspekt des physischen Todes.

Ich glaube, die Information sich zu intellektuell sich auf die Dinge konzentrieren, trifft auf uns alle zu, die in diesem Bereich tätig sind. So oft habe ich Kommentare gesehen, wo geflucht wird, dass es keine ‘neue Informationen’ bei bestimmten Posts gibt. Das ist ein hervorragendes Beispiel etwas zu intellektuell betrachten.

Die Zeitlose Weisheit, die im Gesetz des Einen gelehrt wird und viele andere Texte, ist immer in einem drin, im Herzen. Die tibetischen Buddha-Mönche drückten es als das Universum aus, welches letztlich aus ‘leerer Wahrnehmung’ besteht. Dann meditiert man über sich selbst als Projektion der gleichen Wahrnehmung. Am besten in schönen natürlichen Landschaften. Das Gesetz des Einen empfiehlt hierzu eine Waldatmosphäre, also ein Zuhause umgeben von Bäumen; es sei der beste Ort für diese Art Arbeit. Tibetische Mönche meditierten auch zu der Leeren Wahrnehmung 13 Jahre lang und schafften es jeden Gedanken zu einem liebevollen Gedanken zu wandeln, was den Regenbogenkörper aktiviert.

Dies ist sehr viel schwerer und weiter entwickelt als der Aufstieg in die vierte Dimension, auf die wir zugehen, doch ist es möglich. Ich hoffe, die Konzepte können Euch helfen Euch heute glücklicher zu machen und mehr liebevolle oder wohlgesonnere Entscheidungen zu treffen. Der Lohn dafür könnte weit über wildesten Vorstellungen hinaus gehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.