Wie die Magnetfelder der Erde & die ‘menschliche Aura’ biologische Informationen enthalten, die alle Lebenssysteme miteinander verbinden

Übersetzung des Artikels auf ‘collectiveevolution.com‚: ‘Wie die Magnetfelder der Erde & die ‘menschliche Aura’ biologische Informationen enthalten, die alle Lebenssysteme miteinander verbinden

Die Wissenschaft hat kürzlich ein Licht auf die Tatsache geworfen, dass das, was wir als ‘menschliche’ Aura wahrnehmen tatsächlich real ist. Unserer Körper senden ein elektromagnetisches Feld aus, was eine viel wichtigere Rolle spielt, weiter über das, was allgemein bekannt ist, hinaus, wenn man unsere Biologie und die Verbundenheit mit allem Leben verstehen will.

Wusstet Ihr beispielsweise, dass das Herz von allen Organen das größte elektromagnetische Feld ausstrahlt? Diese Felder und die Informationen, die darin verschlüsselt sind, können sich mit unseren Gefühlen, unseren Gedanken und all den verschiedenen Emotionen, die wir aufnehmen,  verändern. Das Herz sendet sogar an das Gehirn durch ein Neuronensystem Signale, die sowohl kurzzeitige als auch langzeitige Erinnerungen enthalten und die Signale können unsere emotionalen Erfahrungen beeinflussen. Die emotionale Information, die in diesen Feldern moduliert und verschlüsselt ist, ändert ihre Eigenschaft und diese Felder können jene um uns herum beeinflussen. Wie Rollin McCrathy, Dr. und Forschungsleiter am HeartMath Institut uns mitteilt, “sind wir fundamental und tief sowohl miteinander als auch dem Planeten selbst verbunden.”

Quelle: ART OF SPIRIT – Awaken!

“Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass wenn wir uns in der Herzverbindung üben und Liebe und Mitgefühl ausstrahlen, unser Herz eine stimmige elektromagnetische Welle in die lokale Umgebung des Feldes generiert, welches sozialen Zusammenhalt, ob zu Hause, bei der Arbeit, im Klassenzimmer oder wenn man an einem Tisch sitzt, verbessert. Wenn mehr Individuen die Herzverbindung ausstrahlen, baut sich das zu einem energetischen Feld auf, was es anderen erleichtert sich mit ihrem Herz zu verbinden. Entsprechend ist es theoretisch moeglich, dass wenn genug Menschen eine individuelle und soziale Stimmigkeit aufbauen, sie tatsächlich zu einer sich entwickelnden globalen Stimmigkeit beitragen können.”

Das Zitat oben kommt von Dr. Deborah Rozman, der Präsidentin von Quantum Intech. Wir leben in aufregenden Zeiten, wenn man sich die Wissenschaft anschaut, und doch ist vieles nicht betont genug und im Mainstream untersucht, wie wir es gerne hätten. Die Wissenschaft erkennt an, dass wir alle ein Teil eines grossen Verbindungsnetzes sind, welches nicht nur leben auf diese Planeten sondern im gesamten System und darüber hinaus einschliesst.

Was ist die Herzverbindung eigentlich. Nun, sie ist eine Ordnung, eine Struktur und wie Dr. Rozman ausführt “eine Harmonisierung innerhalb und zwischen Systemen – ganz gleich ob Quantumpartikel, Organismen, menschliche Wesen, soziale Gruppen, Planeten oder Galaxien. Diese harmonische Ordnung bezeichnet ein abgestimmtes System, welche optionale Funktionalität direkt mit der Leichtigkeit und der Bewegung in seinen Prozessen verbunden ist.” Unterm Strich gesagt, haben Gefühle wie Liebe, Dankbarkeit, Wertschätzung und andere ‘positive’ Gefühle nicht nur einen Einfluss auf unser Nervensystem, sondern auch auf jene um uns herum, weil über das, was wir uns bisher vorgestellt haben, hinaus.

Es ist ähnlich der Studien, die zu Massenmeditationen und Gebeten gemachten wurden. Allein der Effekt auf physische Systeme wurde in zahlreichen Publikationen mit statistisch bedeutsamen Ergebnissen dokumentiert. Für eine ausgewählte Liste herunterladbare und durch Fachleute geprüfte Journalartikel dieses Phänomens, die vorwiegend im 21. Jahrhundert veröffentlichen, kann man hier [ENGLISCH).nachschauen.

Ein anderer Punkt, der die Bedeutung der Harmonie illustriert, ist, dass mehrere Organisationen auf der ganzen welt synchronisierte Meditationen, Gebete und Absichtsexperiemnte u.v.m. durchgeführt haben. Zahlreiche Studien zeigen, dass Gruppenmeditationen, Gebete oder fokussierte Absichten auf ein bestimmtes positives Ergebnis messbare Effekte haben.

Beispielsweise wurde eine Studie wahrend dem Israel-Libanon Krieg in den 1980er Jahren durchgeführt. Zwei Professoren der Harvard Universität haben Gruppen mit erfahrenen Meditatoren in Jerusalem, Jugoslawien und den Vereinigten Staaten mit dem bestimmten Zeichen sich auf eine gewisse Gegend, die im Konflikt ist, zu konzentrieren, das über einen Zeitraum von 27 Monaten zu verschiedenen Intervallen. Während der Studie sanken Gewalttaten in Libanon jedesmal, wenn eine Meditation durchgeführt wurde, zwischen 40 und 80%. Die durchschnittliche Anzahl getöteter Menschen während des Krieges fiel jeden Tag von 12 auf 3 und Verletzungen durch den Krieg fielen um rund 70%.

Ein anderes grossartiges Beispiel ist eine Studie, die 1993 in Washington D.C. durchgeführt wurde, die einen Abfall von 25% der Straftaten zeigent, als 2.500 Menschen zu bestimmten Zeiten mit der Absicht meditierten.

“Die Energie jedes Einzelnen beeinflusst die kollektive Energiefeldumwelt. Das bedeutet, dass die Gefühle jeder Person sowie deren Absicht eine Energie generieren, die das Feld beeinflussen. Ein erster Schritt der Verbreitung von sozialem Stress im globalen Feld entgegenzuwirken ist es, für die eigenen Energien persönlich die Verantwortung zu übernehmen. Das können wir tun, indem wir unsere eigene persönliche Harmonie erhöhen, sowie unsere Frequenz zu erhöhen, was uns dabei hilft uns mehr unserer Gedanken, Gefühle und Gesinnung bewusst zu werden, die wir täglich in das Feld übertragen. Wir haben in jedem Augenblick die Möglichkeit uns die Bedeutung unsere eigenen Energien zu managen zum Herzen zu nehmen. Das ist der freie Willen oder die regionale Freiheit, die eine globale Harmonie erschaffen kann,” so Dr. Rozman.

Die Globale Harmonie Initiative (Global Coherence Initiative, kurz GCI)

Die GCI ist eine Bemühung internationaler Zusammenarbeit, um das Herz der Menschen zu aktivieren, um den Wechsel in das globale Bewusstsein zu erleichtern. Es konzentriert sich hauptsächlich darauf Menschen einzuladen, die aktiv teilnehmen, indem sie mehr der Herzharmonie, Liebe, Fürsorge und Mitgefühl in das planere Feld abgeben. Der zweite Focus liegt auf der wissenschaftlichen Forschung wie wir alle energetisch miteinander und mit diesem Planeten verbunden sind und wie wir diese Verbindung nutzen können, die sehr real ist, um unsere eigene Frequenz zu erhoehren und helfen, eine bessere Welt zu erschaffen.

Die Hypothese der Forscher und Wissenschaftler hinter diesem Prozess sind wie folgt:

  • Die Magnetfelder der Erde enthalten biologisch relevante Informationen, die alle lebenden Systeme miteinander verbindet.
  • Jede Person beeinflusst dieses globale Informationsfeld. Eine grosse Anzahl an Menschen, die in der Herzharmonie Zustände von Liebe, Wertschätzung, Fürsorge und Mitgefühl kreieren, können eine harmonischere Feldumgebung erschaffen, die andere unterstützt und hilft die momentane planetare Disharmonie und Konfliktsituation aufzulösen.
  • Es gibt einen Feedbackkreislauf zwischen Menschen und den energetischen/magnetischen Systeme der Erde
  • Die Erde hat mehrere Quellen magnetischer Felder, die uns alle beeinflussen. Zwei von ihnen sind die geomagnetischen Felder, die vom Kern der Erde ausgestrahlt werde und die Felder, die zwischen der Erde und der Ionosphäre bestehen. Diese Felder umgeben den ganzen Planeten und sind Schutzfelder gegen schädliche Einflüsse wie solarer Strahlung, kosmische Strahlungen, Sand und anderen Formen des Weltallwetters. Ohne diese Felder würde es Eis, wie wir es kennen, auf der Erde nicht geben.

Denkt einmal daran, wie es derzeitig auf der Erde aussieht. Wir leben definitiv nicht in Harmonie mit der ganzen Gewalt, den Kriegen und dem Hass, die immer noch unseren Planeten plagen. Wir haben eine Menge zu tun. Wir wissen noch nicht, wie diese Gedanken und Gefühle den ganzen Planeten beeinflussen und welche Art von Informationen diese Erfahrungen in den Feldern verschlüsseln und wie diese dann wieder mit denen der Erde interagieren. Die Dinge verändern sich jedoch. Es gibt definitiv einen Wandel in den Menschen, die sich wünschen auf der Erde besserer Erfahrungen zu machen.

Quelle: collectiveevolution.com

Diese energetischen Felder sind den Wissenschaftlern bekannt, doch liegt noch vieles im Dunkeln. Solare Aktivitäten und die Rhythmen der Magnetfelder der Erde haben einen Einfluss auf die Gesundheit und das Verhalten. Das ist felsenfest von wissenschaftlicher Literatur bestätigt.

Wissenschaftliche Literatur untermauert auch, dass verschiedene physiologische Rhythmen globale kollektive Verhaltensmuster nicht nur solarer oder geomagnetischer Aktivität zusammenfallen, sondern auch Unterbrechungen in diesen Feldern ungeistige Auswirkungen auf die Menschliche Gesundheit und Verhalten haben.

“Wenn das Magnetfeld der Erde umverteilt wird, kann das ohne ersichtlichen Grund Schlafprobleme, mentale Verwirrung, allgemeine Antriebslosigkeit oder ein Gefühl leicht reizbar zu sein oder überwältigt zu sein auslösen. Wenn wiederum die Magnetfelder der Erde stabilisiert sind oder sich bestimmte solare Aktivitäten erhöht haben, berichten Menschen von positiven Gefühlen, sind kreativer und fühlen sich inspiriert. Das liegt höchstwahrscheinlich an der Verbindung des menschlichen Herzens, dem Herz-Kreislaufsystem sowie dem Nervensystem zusammen, die mit den geomagnetischen Frequenzen räsonieren.

Die Erde und die Ionosphäre generieren Frequenzen, die zischen 0,01 und 300 Hertz liegen, liegen in der gleichen Frequenzweite, von denen einige auf der gleichen Reichweite wie unser Gehirn, unser Herz-Kreislaufsystem und automatisch auch das Nervensystem liegen. Diese Tatsache ist ein Weg wie die Fluktuationen der Magnetfeder von der Erde und der Sonne sich auf uns Menschen auswirken. Veränderungen in diesen Feldern haben nachweislich auch einen Effekt auf unserer Gehirnwellen, Herzrythmen, Gedächtnis, sportliche Performance und allgemeine Gesundheit.

Veränderungen in den Erdfeldern durch extreme Solaraktivität wurden sowohl mit den Größten Kreationen im Bereich der Kunst als auch mit tragischsten Ereignissen in Verödung gebracht.

Wir wissen, dass diese Felder uns beeinflussen, aber wie beeinflussen wir diese Felder? Das sit die wahre Frage hier. Wissenschaftler des CGI glauben, dass weil die Frequenzen unsere Gehirnwellen und unseres Herzrhythmus sich mit der Feldresonanz der Erde überschneiden, wir nicht Empfänger biologisch relevanter Information sind, aber auch Informationen an das Feld weitergeben, wodurch ein Feedback mit dem Magnetfeldern der Erde entsteht.

“Firschungen weisen darauf hin, dass menschliche Emotionen und Bewusstsein Informationen in das geomagnetische Feld verschlüsseln und dadurch verschlüsselte Information weltweit verteilt wird. Die Magnetfelder der Erde agieren hier als Übertragungswellen für diese Informationen, die alle Lebenssysteme und das kollektive Bewusstsein beeinflussen.

Diese Forschung, die noch in den Kinderschuhen steckt, hat einige Auswirkungen. Es wird weiter vorantreiben, dass unsere Einstellung, Emotionen und Absichten tatsächlich eine grosse Bedeutung haben und dass diese Faktoren innerhalb der unsichtbaren Ebenen der Wissenschaft alles Leben auf der Erde beeinflusst. Harmonisierte, kooperative Absichten können globale Ereignisse beeinflussen und die Lebensqualität auf der Erde verbessern. Mehr Liebe auszustrahlen, sowie Dankbarkeit, Wertschätzung, was direkt wortwörtlich vom Herzen kommt und uns damit als Individuen verbessern ist einer der vielen Schritte unseren Planeten zum besseren zu verwandeln.

Was kannst du tun?

Also, nächstes Mal, wenn du aufgebracht, verärgert, oder frustriert bist, versuch dich selbst zu beobachten und wie du reagiert. Das ist eine grossartige Übung, die du ausprobieren solltest, und dabei gleich die Knöpfe verlieren,, sodass die keiner mehr Drücken kann und dazu an persönlicher Entwicklung arbeiten. Du musst das tun, was dir gut tut, was beispielsweise ein bisschen Sport, gesunde Ernährung oder auch die Zeit sein kann, in der du technische Geräte nutzt, minimierst, sowie Zeit mit Tieren, Freunden usw. verbringst. Du könntest versuchen weniger und vor allem vorschnell zu urteilen, an Deinen Absichten arbeiten, um zu gucken, ob sie einen ‘guten’ Ursprung haben. Du könntest dankbarer sein, anderen helfen und du kannst andere so behandeln, wie du selbst behandelt werden mochtest.

Es gibt einige Mittel, die du nutzen kannst, wie Meditation beispielsweise, um dir bei diesen Schritten zu helfen. Unterm Strich hilfst du dem Planten und anderen um dich herum, wenn du mir dir im Frieden bist und deine eigenen Emotionen kontrolliert. Wenn du permanent verärgert bist, anderen schadest oder negative Absichten hast, könntest du eher das Gegenteil erreichen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.